Artikel mit dem Tag "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)"



Leben und Tod · 25. November 2022
Spirituelle Gartenstunde
Idee und Konzept der „Spirituellen Gartenstunde“ habe ich von Rainer Hagencord geliehen: Durch sein maßgebliches Wirken und Handeln wurde der Kapuziner Klostergarten Münster in einen wunderbaren „Lernort für einen verantworteten, nachhaltigen Lebensstil“ verwandelt. Ein Samenkorn genügt schon: Den Garten als Lern-und Erlebnisort begreifen, Sinnlichkeit mit der Verstandesebene verbinden, ja, das ist auch meine Absicht. Wenn Sie jetzt schon die Termine vormerken möchten, lesen Sie hier weiter:
Playing Arts · 23. Oktober 2022
Klimaparlament
Das Klimaparlament ist das wichtigste politische Gremium, speziell für uns Menschen. Das hat sich nur noch nicht ausreichend herumgesprochen. Ebenso wenig, wie die Tatsache, dass wir alle an Lebensqualität gewinnen, wenn wir die jüngst gefassten Beschlüsse umsetzen würden...
TransformARTion · 14. August 2022
Dieser Sommer ist extrem trocken und stressig- für die Pflanzen, für die Vögel, die von Tag zu Tag verzweifelter im Boden scharren, für die Pflanzen, die schon die Früchte und Blätter abwerfen- und für mich auch. Eine liebe Bekannte hat, Ende Juli in unserem Garten Fotos gemacht. Ich danke ihr für diese schönen Bilder, obwohl sie zeigen, dass die Natur sich nicht nach dem Kalender richtet, sondern dass schon längst Herbst ist.
TransformARTion · 08. März 2022
Naturgarten im Vorfrühling
Was kann ich im März im Garten tun, außer über Himmelsbeobachtungen ins Träumen zu geraten? Bewegung ist angesagt, was sonst bei diesen eher frostigen Temperaturen. Sobald die Sonne die gefrorenen Bodenschichten aufgetaut hat, hole ich den Spaten und los gehts: Bäume pflanzen!
TransformARTion · 06. Februar 2022
Fashion Revolution Week 2022 Teil 2
Einfach mal irgendwo anfangen, hilft, die Komplexität des Weltgeschehens für einen Moment, hier und jetzt in einem Punkt zu fixieren. Und von diesem Punkt aus habe ich die Fäden in der Hand! Über den Versuch, aus Alt -Textilien etwas neues zu kreieren. Warum? Lesen Sie hier weiter:
TransformARTion · 20. November 2021
Naturgarten im Herbst 2021
Eine Lesung zum Parking Day 2021- darauf hatte ich in diesem Jahr so richtig Lust. Ich hatte „Die Pflanzen und ihre Rechte“ von Stefano Mancuso im Gepäck, ein Banner und einen Klappstuhl auf das Fahrrad geladen und los ging’s. Natürlich wollte ich am Parking Day auch für die AG NAturgarten des BUND Fulda werben. Ich weiß, viele sind schon des Wortes überdrüssig, doch auch wenn ich Klimapolitik in welcher Form auch immer betreibe, geht es mir in erster Linie um meine eigene Lebensqualität.
TransformARTion · 08. Mai 2021
Wachsen und wachsen lassen-meine wilden Kräuter
Während des Schreibens des Artikels „Die essbaren Wilden“ wurde mir klar, dass ich den Kräutern in meinem Garten ein extra--Kapitel widmen muss, nicht nur, weil es so viele sind, sondern auch, weil es so viel Interessantes zu beobachten und zu lernen gibt. Viele Kräuter in meinem Garten sind nicht von mir gesät oder gepflanzt sondern einfach zu mir gekommen. Ich reiße ja auch nichts raus, bevor ich weiß, was da wächst.
TransformARTion · 29. April 2020
Unser Denken ist unser größter Freiraum und aus einem Gedankenspiel heraus entstehen Fragen und der Fragemodus bewirkt Bewegung, weil Fragen nach Antworten verlangen. Überhaupt ist die Fragestellung nicht die schlechteste Lebenshaltung, denn Fragen ermöglichen Beziehungen und Beziehungen bilden unsere Lebensgrundlage. Ein Versuch, zu erklären, warum ich mein Unternehmen "Initiative für künstlerische Lebensgestaltung" nenne:
Tauschen und Selbermachen · 25. Mai 2019
When I was young Teil 1
In dieser Serie möchte ich vorstellen, was ich in letzter Zeit verwandelt habe, zu einem großen Teil Stoffe, denn durch meine Auseinandersetzung mit dem Scheiden des traditionsreichen Tuchlager Ruhl (siehe: Der Ladenhüter“) habe ich mich wieder meinem alten Hobby, dem Nähen, zugewandt.
TransformARTion · 07. April 2019
Heute morgen, als die ersten Sonnenstrahlen auf meinen zartrosa leuchtenden Rhabarber fielen, beschloss ich, mein Lamentieren einzustellen und nur noch darüber zu berichten, wie schön, bereichernd und beglückend es sein kann, einen naturnahen Garten zu haben. Mein Plan, nur noch anzubauen, was sozusagen von allein und mit einem absoluten Minimum an Pflege wächst, läuft bis jetzt gut.

Mehr anzeigen