Leben und Tod · 20. Juni 2021
Etwas ist gestorben Teil 2
„Danke, dass du mir deine Hölle gezeigt hast..." Diese winzig kleine Frau neben mir hat jedoch ihre Fassung längst wiedererlangt und redet so vernünftig, bezieht voller Verständnis die Positionen der anderen mit ein und erzählt mir von den weiteren Schritten, die sie plant. Langsam dämmert mir, dass sie den besten Weg beschreitet, den Weg der geringsten Verletzungsgefahr. Brüche können auf verschiedene Art geheilt werden. Sie schaut solange darauf, bis das Gold durchschimmert.
Leben und Tod · 16. Juni 2021
Etwas ist gestorben Teil 1
Über Umbrüche im Leben und das Aufkeimen von Hoffnung
Tauschen und Selbermachen · 14. Juni 2021
Grünmehl
"Mit jedem Schritt und Tritt, welchen wir in der Natur machen, begegnen wir immer wieder neuen Pflanzen, die für uns höchst nützlich und heilbringend sind." (Sebastian Kneipp) Giersch und all die anderen Wildkräuter in meinem Garten sind nicht neu, doch ich habe einen neuen Verwendungszweck gefunden, über den ich mich sehr freue.
TransformARTion · 08. Mai 2021
Wachsen und wachsen lassen-meine wilden Kräuter
Während des Schreibens des Artikels „Die essbaren Wilden“ wurde mir klar, dass ich den Kräutern in meinem Garten ein extra--Kapitel widmen muss, nicht nur, weil es so viele sind, sondern auch, weil es so viel Interessantes zu beobachten und zu lernen gibt. Viele Kräuter in meinem Garten sind nicht von mir gesät oder gepflanzt sondern einfach zu mir gekommen. Ich reiße ja auch nichts raus, bevor ich weiß, was da wächst.
TransformARTion · 24. April 2021
Tag des Baumes 2021
Der Tag des Baumes, er vergeht in diesem Jahr genauso geräuschlos wie im letzten Jahr, als die Robinie zum Baum des Jahres gekürt wurde In diesem Jahr ist es die Stechpalme. Ein kleines, eher buschiges Exemplar wächst sogar in unserem Garten. Dank Corona ist das Thema Bäume in den Hintergrund verbannt worden und findet kaum Resonanz. Dennoch habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie der Tag zu etwas Besonderem werden kann.
Leben und Tod · 12. April 2021
Heute ist Haptiktag!
Zehn Kinder wollen eine Katze streicheln. Alle mit einmal, zur gleichen Zeit. „Das geht nicht gut“, dachte ich, doch die Katze blieb still und schnurrte. Ziemlich lange. Irgendwann hatte sie genug, räkelte sich, stand auf und schritt davon. Zum folgenden Gastbeitrag passt das Foto, denn Nike hat sich Gedanken darüber gemacht, wie wir in unserer, aus bekannten Gründen „berührungslosen Gesellschaft“ unsere Bedürfnisse nach Berührung und Nähe stillen (können).
Leben und Tod · 01. April 2021
Carpe diem
Petra Schuseils Einladung zur Blogaktion während der Fastenzeitlautet: Carpe Diem, nutze den Tag. Schaffe Dir Zeiträume. Schreib Momente auf, die dir viel bedeuten. Beachte Begegnungen, denen du sonst keine Aufmerksamkeit schenkst. Was hörst, schmeckst oder riechst Du? Der Frühling beginnt, die Vögel fangen an zu zwitschern. Die Tage werden länger hell. Für was nimmst Du dir viel Zeit, für was weniger?
Leben und Tod · 12. März 2021
Ich bin ein Koch, der Krawatten trägt
Ich möchte hier kurz erklären, warum ich keine geschlechtergerechte Sprache verwende.
Leben und Tod · 22. Februar 2021
Nachhaltigkeitsmaßnahmen von A-Z
Der kleine Kater von nebenan schleicht sich immer wieder rein, wenn ich lüfte. Hier hat er gerade ein Suchbild geschaffen: Wo ist eigentlich der Kater? Wir haben uns schon aneinander gewöhnt. Was er mit dem Thema Nachhaltigkeit zu tun hat? Die Antwort habe ich in eine mathematische Formel gepackt:
Playing Arts · 10. Februar 2021
Wesentlich Teil 3
An meinem freien Tag habe ich in der Werkstatt gearbeitet und erstaunt festgestellt, dass neben mysteriösen Mischwesen, Hasen, Igeln usw. nun auch ein Rabe entsteht. Dieser ist nicht vom Himmel gefallen, zuerst war nur eine leichte Sehnsucht nach Fliegen....

Mehr anzeigen