Leben und Tod · 03. November 2019
Zu Allerheiligen in diesem Jahr machte ich einen kleinen Spaziergang auf dem Friedhof-und schickte meine Gedanken auf eine Zeitreise. Wie viele Stationen waren auf dieser Reise zu machen ! Von einer möchte ich hier erzählen: Es ist nun schon 120 Jahre her...
Tauschen und Selbermachen · 20. Oktober 2019
Die Obstbeutel-Serie entwickelte sich weiter und umfasst mittlerweile verschiedene Modelle: kleine Beutelchen für 3 Zitronen, andere mit bunten Verschlussbändchen zum Zusammenziehen – ganz nach individuellen Vorlieben. Schließlich kam mir die Idee, auch Brotbeutel zu nähen. Die benutze ich selbstschon länger- warum also nicht ein ganzes Geschenk-Set nähen? Stoffreste aus Baumwolle und Leinen habe ich noch genug. Und dann entdeckte ich eine gute Anleitung zur Herstellung von Bienenwachstüchern..
TransformARTion · 20. Oktober 2019
Ein Tagesordnungspunkt der letzten Mitgliederversammlung des BUND im September war die Idee einer „ BUND-Baumschule“. Der Impuls kam von einem Mitglied des BUND und die Idee dahinter ist attraktiv und lädt zum Mitmachen ein: Die Baumschule ist hierbei nicht im herkömmlichen Format gemeint, sondern so, dass sich viele unterschiedliche Akteure an vielen Orten einbringen können und den für sie relevanten Aspekt fokussieren können.
TransformARTion · 09. Oktober 2019
Während des Schreibens des Artikels „Die essbaren Wilden“ wurde mir klar, dass ich den Kräutern in meinem Garten ein extra--Kapitel widmen muss, nicht nur, weil es so viele sind, sondern auch, weil es so viel Interessantes zu beobachten und zu lernen gibt. Viele Kräuter in meinem Garten sind nicht von mir gesät oder gepflanzt sondern einfach zu mir gekommen. Ich reiße ja auch nichts raus, bevor ich weiß, was da wächst.
Leben und Tod · 23. September 2019
Einen schönen bunten Kunstkalender hatte ich mir für meine geplante Einzelbetreuung ausgesucht, denn ich wusste über den bettlägerigen Mann, dass er gerne malt, alles Bunte, Schöne und Fröhliche mag und gerne Bücher anschaut. Doch die Bilder waren für ihn überhaupt nicht interessant, dafür jedoch etwas anderes....
Playing Arts · 22. September 2019
Leben wir in bewegten Zeiten? Gibt es nicht wahnsinnig viele drängende Fragen und Probleme? Ist es denn nicht wirklich höchste Zeit? Manchmal frage ich mich, was die Leute auf der Straße darüber denken. Nachdem ich mit dieser Fragestellung nun schon einige Male in diesem Jahr unterwegs war, nahm ich mir zum Herbstfest im Umweltzentrum noch einmal Zeit, um vielen Leuten meine Frage zu stellen. Aus dieser Fragestellung heraus haben sich, ganz nebenbei, sehr schöne Gespräche entwickelt, Danke!
Playing Arts · 04. Juli 2019
Positive Neuigkeiten gibt es aktuell aus dem Zentrum für Kultur und Stadtverwaldung (K+S)für all diejenigen Menschen, welche den Anblick gesteinigter Gärten und sonstiger mit Schotter zugeschütteter Grünflächen als schmerzhafte Reizung ihres Sinnessystems empfinden. Immer mehr Menschen berichten, dass sie einen solchen Anblick sogar als Angriff auf ihre lebensbejahende, naturverbundene Grundeinstellung empfinden. Die Arbeit des Zentrums für K+S zielt darauf ab, akzeptable und alltagstaugliche
Playing Arts · 22. Juni 2019
Leben wir in bewegten Zeiten? Gibt es nicht wahnsinnig viele drängende Fragen und Probleme?Ist es denn nicht wirklich höchste Zeit? Manchmal frage ich mich, was die Leute auf der Straße darüber denken. Da ich nicht genug Zeit habe, mich auf der Straße aufzuhalten und Leute zu befragen, habe ich gestern meine Korffsche Uhr mal alleine losgeschickt, direkt zum Heiligen Bonifatius, wo wirklich sehr viele Menschen flanieren- Einheimische wie Touristen. Die Fragestellung am Boden befestigt.....
Playing Arts · 16. Juni 2019
Gegen sinnentleerte Regelmäßigkeiten helfen am besten nicht reglementierte Unregelmäßigkeiten! (frei nach Friedensreich Hundertwasser)
TransformARTion · 02. Juni 2019
Nachdem ich im letzten Jahr mit meiner vertikalen Kleinstgartenanlage auf meiner Terrasse dazu beigetragen habe, eine Ausgleichsfläche für die gerodete Kleingartenanlage „Waidesgrund“ zu installieren, hat mich das Thema „Stadtgrün und Klimaschutz“ stets weiter begleitet. Immer wieder kam mir Joseph Beuys‘ Begriff der „Stadtverwaldung" in den Sinn, vielleicht weil so ein provozierender Begriff nötig ist, wo andere, moderate Stimmen überhört werden. Und so wuchs in mir die Idee vom „Grünen Band".

Mehr anzeigen