Playing Arts · 04. Juli 2019
Positive Neuigkeiten gibt es aktuell aus dem Zentrum für Kultur und Stadtverwaldung (K+S)für all diejenigen Menschen, welche den Anblick gesteinigter Gärten und sonstiger mit Schotter zugeschütteter Grünflächen als schmerzhafte Reizung ihres Sinnessystems empfinden. Immer mehr Menschen berichten, dass sie einen solchen Anblick sogar als Angriff auf ihre lebensbejahende, naturverbundene Grundeinstellung empfinden. Die Arbeit des Zentrums für K+S zielt darauf ab, akzeptable und alltagstaugliche
Playing Arts · 22. Juni 2019
Leben wir in bewegten Zeiten? Gibt es nicht wahnsinnig viele drängende Fragen und Probleme?Ist es denn nicht wirklich höchste Zeit? Manchmal frage ich mich, was die Leute auf der Straße darüber denken. Da ich nicht genug Zeit habe, mich auf der Straße aufzuhalten und Leute zu befragen, habe ich gestern meine Korffsche Uhr mal alleine losgeschickt, direkt zum Heiligen Bonifatius, wo wirklich sehr viele Menschen flanieren- Einheimische wie Touristen. Die Fragestellung am Boden befestigt.....
Playing Arts · 16. Juni 2019
Gegen sinnentleerte Regelmäßigkeiten helfen am besten nicht reglementierte Unregelmäßigkeiten! (frei nach Friedensreich Hundertwasser)
Playing Arts · 02. Juni 2019
Nachdem ich im letzten Jahr mit meiner vertikalen Kleinstgartenanlage auf meiner Terrasse dazu beigetragen habe, eine Ausgleichsfläche für die gerodete Kleingartenanlage „Waidesgrund“ zu installieren, hat mich das Thema „Stadtgrün und Klimaschutz“ stets weiter begleitet. Immer wieder kam mir Joseph Beuys‘ Begriff der „Stadtverwaldung" in den Sinn, vielleicht weil so ein provozierender Begriff nötig ist, wo andere, moderate Stimmen überhört werden. Und so wuchs in mir die Idee vom „Grünen Band".
Tauschen und Selbermachen · 25. Mai 2019
In dieser Serie möchte ich vorstellen, was ich in letzter Zeit verwandelt habe, zu einem großen Teil Stoffe, denn durch meine Auseinandersetzung mit dem Scheiden des traditionsreichen Tuchlager Ruhl (siehe: Der Ladenhüter“ habe ich mich wieder meinem alten Hobby, dem Nähen, zugewandt. Andere Dinge habe ich schon in „Reparieren und die Kunst der Verwandlung“ beschrieben. Die Überschrift bezieht sich auf "When I was Young" von Eric Burden. Mein erstes Beispiel müsste demzufolge den...
Nähkästchen · 13. Mai 2019
In Vorbereitung auf den Kinderferienkurs zum Thema „Hühner“ fragte ich eine Freundin, ob sie vielleicht ein paar Hühnerfedern für mich habe. Sie organisiert die Ausstellung „Vom Ein zum Küken“ in der Kinderakademie Fulda und kennt eine Menge Hühnerzüchter. Eines Abends rief sie mich an und fragte, ob ich auch Fasanenfedern haben möchte. Ein Fasan, der in einem Gehege ganz hier in der Nähe gehalten wurde, hat sich das Genick gebrochen und ist gestorben. Wie kann denn so etwas...
TransformARTion · 07. April 2019
Heute morgen, als die ersten Sonnenstrahlen auf meinen zartrosa leuchtenden Rhabarber fielen, beschloss ich, mein Lamentieren einzustellen und nur noch darüber zu berichten, wie schön, bereichernd und beglückend es sein kann, einen naturnahen Garten zu haben. Mein Plan, nur noch anzubauen, was sozusagen von allein und mit einem absoluten Minimum an Pflege wächst, läuft bis jetzt gut.
Leben und Tod · 28. März 2019
Diese beiden Pappeln vor meinem Elternhaus wurden 1972 gefällt und danach die Wurzeln gesprengt. Das ganze Viertel wurde abgesperrt. Unglaublich, was nicht alles „zur Plage“ werden kann- Bäume, Brombeeren, Gänseblümchen…. Ein Plädoyer- für einen naturbelassenen Garten.
Playing Arts · 17. März 2019
Nach der Mail Art-Runde im Mai: Was für ein riesiges Thema! Kein Wunder, dass ich erst zum Ende des Monats in der Lage war, eine Auswahl für ein Motiv zu treffen. Die Beispiele und Bilder zum Thema „Verrücktheiten“ zu sammeln wäre ein verrücktes Unterfangen, denn wörtlich genommen ist ja alles verrückt, was außerhalb von Normen, Routine oder gewohnten Denkmustern und Blickwinkeln liegt. Mal abgesehen von den kleinen Verrücktheiten, die das Leben durch ihre Alltagsunterbrechung...
Playing Arts · 17. März 2019
Die Aufgabe für den Juli lautete: Verbinde dich , frei nach Erwin Wurm, eine Minute lang mit einer Pflanze und dokumentiere die Aktion.

Mehr anzeigen