ReformARTion und TransformARTion Teil 1

 Dieses Kapitel ist die Fortsetzung von "Thesenanschlag". Viel gibt es noch nicht zu berichten, weil die Termine für den Einsatz der Litfaßsäule noch vor uns liegen. Im Februar gibt es zwei Einsätze, es gibt also bald Neuigkeiten.

Die Adventszeit 2016 war für mich also auch Bauzeit, eine sehr inspirierende stille Zeit, in der ich

in Ruhe die Gelegenheiten planen

konnte, die Litfaßsäule zu den Menschen zu bringen um Thesen zu sammeln. Tatsächlich fielen mir Tag für Tag neue Möglichkeiten ein. Zu Beginn des Neuen Jahres nahm ich die ersten Kontakte zu Freunden und Bekannten auf und begann schon bald darauf zu erkennen, dass die Idee einer eigenen Projektionsfläche gut war. Aus den rundweg positiven Resonanzen entwickelten sich erste Termine und gemeinsame Projekte.

Auf dem Bild hier ist das Dach noch nicht fertig. Ein aktuelles Bild folgt.

Nach den ersten beiden Einsätzen bei zwei verschiedenen Veranstaltungen muss ich erkennen, dass die graphische Gestaltung noch sehr zu wünschen übrig lässt.

Die nächsten Termine sind erst im Frühjahr, also habe ich noch Zeit zum Überarbeiten. 

Informationen zu den Inhalten der einzelnen Projekte folgen in Kürze.

Erst als ich mit dem Bau meiner Litfaßsäule fertig war, entdeckte ich noch eine, wie ich finde, viel bessere und schönere Möglichkeit einer selbstgebauten Litfaßsäule: http://blog.fachstelle-zweite-lebenshaelfte.de/tag/litfasssaeule-selbst-bauen/

Danke, beim nächsten Mal!

 

Kommentare: 0