Das GenerationenAtelier

Jeder Mensch ist ein Künstler! Wer das bezweifelt, sollte Kinder beim freien Spiel beobachten

Das Malen oder Zeichnen ist für Kinder eine Beschäftigung, die sich selbst genügt.

Das Machen  ist wichtiger als das Ergebnis. Je jünger ein Kind ist, desto weniger wird sein Tun vom Verstand, vom Denken bestimmt. Im freien Umgang mit Farbe kommt ein unmittelbarer Ausdruck zutage. Aus Farben und Bildern entsteht eine eigene „Sprache“.

 

Die Erwachsenen müssen allerdings erst wieder lernen, diese Sprache zu verstehen. Am einfachsten geschieht das dadurch, dass sie selbst mit dem Medium Farbe umgehen.

 

 

Wenn man Kunst als Medium der Begegnung versteht, ist es naheliegend, dass sich Erwachsene und Kinder auf ein Medium einigen um gemeinsam auf gleicher Ebene tätig zu werden.

 

Beim Malen in generationsübergreifenden-Gruppen werden keine ästhetischen Kriterien für die Gestaltung vorgegeben. Wichtig ist, dass individuelle Entfaltung ermöglicht wird und dass das Ausdrucksvermögen im Bereich des Fühlens und Empfinden freigesetzt wird

 

Das Wichtigste und Schönste daran sind jedoch das gemeinsame Tun und die geteilte Freude.